VDP-Akademie

Donnerstag 07.02.2019 | 10:00 bis 16:00 Uhr | Leipzig

Ablauf
ab 09:30 Uhr Empfang der Teilnehmer
10:00 Uhr Beginn
12:00 Uhr Mittagspause
14:30 Uhr Kaffeepause
16:00 Uhr Veranstaltungsende

Was erwartet Sie?

Das Seminar richtet sich an Schulen in freier Trägerschaft und deren Vorstände, Geschäftsleitungen und Leiter von Organisationseinheiten, die sich einen Überblick über 
… die Managementlehre (allg. BWL) verschaffen wollen.
… den Einsatz und den Vorteilen von Management-Modellen in Non-Profit-Organisationen verschaffen wollen.
… die kaufmännischen Instrumente für Freie Schulen / Non-Profit- Organisationen verschaffen wollen.
Das Rechnungswesen bildet das betriebliche Geschehen allumfassend ab. Für die Leiterin

bzw. den Leiter einer Schule ist es erforderlich, alle Geschäftsvorfälle von der Planung, der Realisierung bis hin zur Rechenschaftslegung und nachträglichen Kontrolle in steuerbaren Rechengrößen (qualitativ und quantitativ) abzubilden. Für die Leitung einer Schule in Freier Trägerschaft ist erfahrungsgemäß schwierig, einen Überblick über die verschiedenen Instrumente des Rechnungswesens zu gewinnen. Sie oder er fragt sich:
• Warum gibt es solche eine Fülle von Instrumenten?
• Gibt es eine gesetzliche Vorgabe für ein Instrument oder bin ich in der
Ausgestaltung frei, meine speziellen Anforderungen und Wünsche einzubringen?
• Welches Instrument soll ich in einer konkreten Entscheidungssituation einsetzen?

Da es ein ganzes System von eingesetzten Instrumenten gibt, empfiehlt sich eine Einordnung nach zwei Merkmalen:
• nach innen und nach außen gerichtete Instrumente
• im Lebenszyklus eines Unternehmens eingesetzte Instrumente (von der Wiege bis zur Bahre

Das Grundgerüst des Seminars bilden zunächst die Grunderkenntnisse der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre unter konsequentem Bezug auf den Bereich der Schulen in freier Trägerschaft. Im Einleitungskapitel des Seminars sind die Ziele (qualitativ hochwertige Schule, Wirkungen, Effizienz, Effektivität, Wirtschaftlichkeit, Rentabilität) und Randbedingungen (Liquidität, finanzielles Geleichgeweicht) der Schulen in Freier Trägerschaft zu klären wird dies durch die langjährigen und sehr umfassenden praktischen Erfahrungen des Referenten. Zentral werden auf der Basis umfassender Analysen wertvolle Erkenntnisse zur Steuerung und Kontrolle von Schulen vermittelt sowie unterschiedliche Strategien z.B. zur Finanzierung von Schulen in Freier Trägerschaft besprochen.

Mit der ausführlichen Vermittlung von Instrumenten des Managements wird den Teilnehmenden ein „Handwerkskasten zur Geschäftsführung“ übergeben, gesetzlich verpflichtend zu führende Instrumente (Buchführung, Jahresabschluss, Steuererklärungen usw.) und ebenso betriebswirtschaftlich begründete Rechenwerke (Controlling, Reporting, Investitionsrechnung usw.). Ausführungen zur Verantwortlichkeit und Haftung der Geschäftsführung und des Aufsichtsrates runden das Seminar ab.

Durch die Veranstaltung führt Sie
Prof. Dr. Friedrich Vogelbusch

Anmeldeschluss
Für Ihre Anmeldung verwenden Sie bitte den beigefügten Anmeldebogen. Anmeldeschluss ist der 24.01.2019.

Kosten
VDP Sachsen-Thüringen –Mitglieder                                                      279 € (zzgl. 19% Mwst.)
VDP Mitglieder aus anderen Landesverbänden                                     329 € (zzgl. 19% Mwst.)
Nichtmitglieder                                                                                        379 € (zzgl. 19% Mwst.)
Grundsätzlich ist nach Ablauf der Anmeldefrist keine kostenfreie Teilnahmestornierung mehr möglich.

Das Seminar beinhaltet
Seminarteilnahme // Teilnahmezertifikat // Seminarunterlagen // Kaffeepause // Tagungsgetränke   // Mittagspause

>>weitere Informationen und Anmeldung


Gutachten zur „Staatlichen Infrastrukturverantwortung für das Lehrpersonal freier Schulen“ von Prof. Dr. Dr. Udo Di Fabio 

shutterstock Grundgesetz web

gutachten
Die neue Freie Bildung ist da!
Grafik HP