VDP-Akademie
Online-Seminar

Donnerstag, 25.03.2021 von 11:00 bis 13:00 Uhr 

Inhalte:
Bieter, die an Vergabeverfahren teilnehmen, sehen sich immer wieder mit Vergaberechtsverstößen konfrontiert. Dann fragt sich, wie vorzugehen ist. Soll eine Frage gestellt oder gleich gerügt werden? Und was ist, wenn die Rüge zurückgewiesen wird? Wie läuft ein Nachprüfungsverfahren vor Vergabekammer und -senat ab und welche Auswirkungen hat es auf das laufende Vergabeverfahren?

Schwerpunkte:
  • Bieterfragen – Form und Frist
  • Rügen – was zu beachten ist
  • Nachprüfungsverfahren – Ablauf im Überblick

Referent:

Dr. Daniel Soudry, LL.M. ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Vergaberecht in der Sozietät SOUDRY & SOUDRY Rechtsanwälte Berlin. Er berät Unternehmen in allen vergaberechtlichen Fragen vertritt sie in Nachprüfungsverfahren. Besondere Erfahrung hat er mit der Vergabe von Arbeitsmarktdienstleistungen, zu denen er an mehreren Grundsatzentscheidungen beteiligt war. Herr Dr. Soudry tritt regelmäßig als Referent auf und publiziert laufend zu vergaberechtlichen Themen. Die unabhängigen Branchendienste von Who´s  Who Legal, JUVE und der WirtschaftsWoche empfehlen ihn seit vielen Jahren als renommierten Berater für Vergaberecht.

Kosten:
VDP-Mitglieder:            120,- €  
Nicht-Mitglieder:            180,- €  

Bitte überweisen Sie Ihre Teilnahmegebühr erst nach Erhalt der Rechnung. 

>>Ausschreibungsunterlagen

Anmelden:

Sie können sich direkt hier online anmelden: Anmeldung

Die Teilnehmerzahl ist auf 50 Personen begrenzt. Sie können das Seminar bis zwei Wochen vor der Veranstaltung kostenlos stornieren. Bei späteren Stornierungen bzw. Nichtteilnahme wird der volle Betrag in Rechnung gestellt. Sie können jedoch eine/n Ersatzteilnehmer/in benennen.
Gutachten zur „Staatlichen Infrastrukturverantwortung für das Lehrpersonal freier Schulen“ von Prof. Dr. Dr. Udo Di Fabio 

shutterstock Grundgesetz web

privatschulfreiheit-de
Die neue Freie Bildung ist da!
page 1