VDP-Akademie
Zeit und Ort:
Montag, 11.11.2019 von 11:00 bis 17:00 Uhr und 
Dienstag, 12.11..2019 von 09:00 bis 15:00 Uhr
VDP Bundesgeschäftsstelle, Markgrafenstraße 56, 10117 Berlin

Seminarinhalte:
Das zwei-tägige Seminar richtet sich an alle Bildungsunternehmen.

Der digitale Wandel betrifft unsere Gesellschaft längst auf allen Ebenen. Bisher ist allerdings im Bildungsbereich noch viel zu wenig von einer bewussten Mitgestaltung dieses Wandels zu erkennen – zumeist dominierten technologischer Aktionismus auf der einen und abwartendes Aussitzen auf der anderen Seite. 
Der lang verhandelte „DigitalPakt Schule“ will für eine bessere Ausstattung der Schulen mit digitaler Technik sorgen. Das ist sicher wichtig, löst aber nur einen Teil des Problems. Um die komplexe Herausforderung aussichtsreich und zukunftssicher zu bewältigen, bedarf es vor allem grundsätzlicher pädagogisch-inhaltlicher Überlegungen und des systemischen Zusammenwirkens von Schulleitungen, Trägervereinen, Kollegien, Eltern und weiteren Partnern. Das Seminar richtet daher den Fokus zunächst auf den Zusammenhang von Digitalisierung, Gesellschaft und Bildung, um auf dieser Grundlage praktische pädagogische Konsequenzen vorzustellen, sie unter Mitwirkung der Seminarteilnehmer*innen zu erproben und Lösungsschritte zu diskutieren:

Montag, 11.11.2019, 11:00 – 17:00 Uhr

•Medien und Bildung – ein untrennbarer Zusammenhang mit großem Potenzial
•Was ist eigentlich so besonders an der Digitalisierung? Chancen und Risiken, Herausforderungen und Prognosen, in Thesenform zur Diskussion gestellt
•„Digital Natives“ oder „Digital Naives“? Was wir über heutige Kindheit und Jugend bezüglich ihrer Mediensozialisation wissen
•Medienbildung und Medienkompetenz – was steckt hinter den Schlagworten?
•Neues wagen – Bewährtes pflegen! – Was uns die pädagogische Theorie mit auf den praktischen Weg in die Zukunft gibt
•Über Irrwege, Umleitungen und Sackgassen – ein Blick in die Glaskugel der Medientechnologieentwicklung 

Dienstag, 12.11.2019, 09:00 – 15:00 Uhr

•DigitalPakt konkret: Das schulische Medienbildungskonzept als zentrales Element (mit praktischen Übungssequenzen zu Schulischen Medienbildungskonzepten mit den Komponenten Mediencurriculum, Kompetenz- und Qualifizierungsplan sowie Ausstattungskonzeption)
•Schule und Digitalisierung: Rahmen, Umfeld, Infrastruktur
•Organisatorische Überlegungen zur Realisierung des Prozesses und zur Überwindung von Hemmnissen – zu Fragen der Motivation und Mitnahme eines Kollegiums
•Plädoyer für ein systemisches und dynamisches Verständnis von Bildung in der digitalen Welt
•Wie der Wandel gelingen kann!

Referent:
Prof. Dr. Paul D. Bartsch ist 1954 geboren, Lehramtsstudium Deutsch  und Musik, Diplom 1980, 1988 Promotion als Literaturwissenschaftler, 1991 bis 2017 Leiter des medien-pädagogischen Arbeitsbereichs am Landesinstitut Sachsen-Anhalt (LISA), seit 1999 Professor für Erziehungswissenschaft, Kindheit und Medien an der Hochschule Merseburg; zahlreiche Publikationen, Vorträge und Workshops zu Medienbildung und Schulentwicklung; nebenberuflich tätig als  Musiker, Autor und Journalist, verheiratet, zwei Kinder, zwei Enkel – lebt in Halle (Saale)

Ihre Anmeldung:
Für Ihre Anmeldung verwenden Sie bitte die beigefügte Faxantwort und senden Sie diese an +49 30/28 44 50 88 9 oder per Mail an vDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Gerne können Sie sich auch online anmelden unter https://bit.ly/2JzrM4F                   

Eine Gesamtübersicht unserer Seminare finden Sie auf der Homepage des Dachverbandes unter http://bit.ly/1Uznoxx

Anmeldeschluss ist der 04.11.2019. Ab 24 Anmeldungen eröffnen wir eine Warteliste.

Kosten:
VDP-Mitglieder:   539,- €   
Nicht Mitglieder:  619,- € 

Bitte überweisen Sie Ihre Teilnahmegebühr erst nach Erhalt der Rechnung. 
Beinhaltende Leistungen: Seminarteilnahme, Seminarunterlagen, Teilnehmerzertifikat, Seminarverpflegung

>>weitere Informationen & Anmeldung


Gutachten zur „Staatlichen Infrastrukturverantwortung für das Lehrpersonal freier Schulen“ von Prof. Dr. Dr. Udo Di Fabio 

shutterstock Grundgesetz web

privatschulfreiheit-de
Die neue Freie Bildung ist da!
Grafik HP