VDP-Akademie
Zeit und Ort: 
Montag, 25.06.2018 von 13:00 bis 17:00 Uhr
VDP Bundesgeschäftsstelle, Reinhardtstraße 18, 10117 Berlin

Seminarinhalt:
Die die neue Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) 2018 ist in Kraft getreten. Auch Bildungseinrichtungen müssen die Anforderungen der europäischen Datenschutznovelle und der zeitgleich in Kraft tretenden Neufassung des Bundesdaten-schutzgesetzes (BDSG n.F.) beachten und umsetzen.

Das Seminar gibt Ihnen einen schnellen Überblick über folgende Themen:
  1. Geltung und Anwendungsbereich der DSGVO
  2. Verhältnis DSGVO und nationales Datenschutzrecht
  3. Änderungen durch die DSGVO und das BDSG neu
  4. Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten
  5. Datenschutzrechtliche Anforderungen für Schulen in freier Trägerschaft
  6. Folgen für den Schulbetrieb: Konkreter Handlungsbedarf und Beispiele
Hierbei werden die beiden Referenten Dr. Lück und Frau Dr. Schulte zu Sodingen kompakt auf folgende Fragestellungen eingehen:

•          Welche organisatorischen Anforderungen müssen nach der DS-GVO umgesetzt werden?
Beispiele: Erstellung eines Verarbeitungsverzeichnisses; Umsetzung der Meldepflicht bei  Datenschutzverstößen; Grundlagen der Datenschutz-Folgeabschätzung; Bestellung eines Datenschutzbeauftragten

•          Unter welchen Voraussetzungen dürfen personenbezogene Daten nach der DS-GVO verarbeitet werden? 
Beispiele: Veröffentlichung von (Schüler-)Fotografien in Zeitungen, Jahrbüchern oder im Internet; E-Mail im Unterricht; Videoüberwachung an Schulen  

•          Welche Informationspflichten und Betroffenenrechte sind dabei zu beachten und wie können diese umgesetzt werden?
Beispiele: Erstellung einer datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung unter Berücksichtigung der Informationspflichten nach Art. 13 DS-GVO; Erstellung eines Antwortschreibens auf ein Auskunftsbegehren nach Art. 15 DS-GVO.

•          Was ist bei der Weitergabe von Daten an Dritte zu beachten? Wann bedarf es dafür eines Vertrages zur sogenannten Auftragsverarbeitung und wie muss dieser gestaltet sein? 

Zielgruppe:
Inhaber, Geschäftsführer und Datenschutzbeauftragte

Referenten:  
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht Dr. Dominik Lück, geboren in Kassel, ab 2003 Studium der Rechtswissenschaften und Begleitstudium im Europäischen Recht an der Universität Würzburg. Danach Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insbesondere Verwaltungsrecht an der Universität Würzburg. 2011 bis 2013 Referendariat in Berlin und New York City. Seit 2013 Rechtsanwalt bei Dombert Rechtsanwälte mit den Schwerpunkten Kommunalrecht, Datenschutzrecht, Europäische Beihilferecht und Baurecht.

Rechtsanwältin Dr. Beate Schulte zu Sodingen, geboren In Moers, ab 1989 Studium der Rechtswissenschaften in Bonn. Danach wissenschaftliche Assistentin am Institut für Völkerrecht der Universität Bonn. Seit 2001 Rechtsanwältin, seit 2004 Mitglied des Gemeinsamen Juristischen Prüfungsamtes
der Länder Berlin und Brandenburg; seit 2017 Rechtsanwältin bei Dombert Rechtsanwälte mit den Schwerpunkten Schul- und Kitarecht, Datenschutzrecht.

Ihre Anmeldung:
Für Ihre Anmeldung verwenden Sie bitte die beigefügte Faxantwort und senden Sie diese an +49 30/28 44 50 88 9 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gerne können Sie sich auch online anmelden unter https://bit.ly/2KoWue3


Eine Gesamtübersicht unserer Seminare finden Sie auf der Homepage des Dachverbandes unter http://bit.ly/1Uznoxx

Anmeldeschluss ist der 19.06.2018. Ab 24 Anmeldungen eröffnen wir eine Warteliste.


Kosten:
VDP-Mitglieder:            219,- €
Nicht Mitglieder:           289,- €

Bitte überweisen Sie Ihre Teilnahmegebühr erst nach Erhalt der Rechnung. Beinhaltende Leistungen: Seminarteilnahme, Seminarunterlagen, Teilnehmerzertifikat, Seminarverpflegung

>>weitere Informationen und Anmeldung
die neue Freie Bildung ist da!
Grafik HP