VDP-Akademie
Zeit und Ort:
Donnerstag, 03.05.2018 von 11:00 bis 17:00 Uhr und
Freitag, 04.05.2018 von 09:30 bis 15:30 Uhr
VDP Bundesgeschäftsstelle, Reinhardtstraße 18, 10117 Berlin

Seminarinhalte:
Das zwei-tägige Seminar richtet sich an alle Bildungsunternehmen.
Wir freuen uns sehr, dafür erneut Herrn Prof. Dr. Paul Bartsch gewinnen zu können, der bereits mit großer Resonanz auf unserem Bundeskongress des VDP in Hannover 2017 referiert hat.

Der digitale Wandel hat unsere Gesellschaft längst auf allen Ebenen erfasst, und Schule ist ein Teil unserer Gesellschaft. Bisher allerdings ist dort von einer bewussten Mitgestaltung dieses Wandels wenig zu erkennen – noch immer dominiert technologischer Aktionismus auf der einen, abwartendes Aussitzen auf der anderen Seite. Um die komplexe Herausforderung, vor der die schulische Bildung angesichts der durchgreifenden Digitalisierung steht, aussichtsreich und zukunftssicher zu bewältigen, bedarf es einer Situationsanalyse ebenso wie des konzertierten Zusammenwirkens von Schulleitungen, Trägervereinen, Kollegien, Eltern und weiteren Partnern. Das Seminar richtet den Fokus zunächst auf den Zusammenhang von Digitalisierung, Gesellschaft und Bildung, um auf dieser Grundlage praktische Konsequenzen vorzustellen, sie unter Mitwirkung der Seminarteilnehmer*innen zu erproben und zu diskutieren.

Folgende Inhalte werden an den beiden Seminartagen vermittelt:

Donnerstag, 3. Mai 2018, 11:00 – 17:00 Uhr
•        Medien und Bildung – ein untrennbarer Zusammenhang
•       Was ist eigentlich so besonders an der Digitalisierung?
•       Was wissen wir über heutige Kindheit und Jugend bezüglich ihrer Mediensozialisation?
•       Müssen wir „Digital Immigrants“ die „Digital Natives“ in ihrem Mediengebrauch noch gesondert unterrichten?
•       Medienbildung und Medienkompetenz – wie man Schlagworte entzaubert und praktikabel macht
•       Neues wagen – Bewährtes pflegen! – Was uns die pädagogische Theorie mit auf den Weg in die Zukunft gibt
•       Über Irrwege, Umleitungen und Sackgassen – ein Blick in die Glaskugel der Medientechnologieentwicklung

Freitag, 4. Mai 2018, 09:30 – 15:30 Uhr
•       Das schulische Medienbildungskonzept als zentrales Element (mit praktischen Übungssequenzen zu den Bestandteilen Schulcurriculum, Kollegium, Ausstattung)
•       Rahmen, Umfeld, Infrastruktur
•       Organisatorische Überlegungen zur Realisierung des Prozesses und zur Überwindung von Hemmnissen
•       Plädoyer für ein systemisches und dynamisches Verständnis von Bildung in der digitalen Welt
•       Kaninchen beißt Schlange: Wie der Wandel gelingen kann! 

Referent:
Prof. Dr. Paul D. Bartsch ist 1954 geboren, Lehramtsstudium Deutsch und Musik, Diplom 1980, 1988 Promotion als Literaturwissenschaftler, 1991 bis 2017 Leiter des medienpädagogischen Arbeitsbereichs am
Landesinstitut Sachsen-Anhalt (LISA), seit 1999 Professor für Erziehungswissenschaft, Kindheit und Medien an der Hochschule Merseburg; zahlreiche Publikationen, Vorträge und Workshops zu
Medienbildung und Schulentwicklung; nebenberuflich tätig als Musiker, Autor und Journalist, verheiratet, zwei Kinder, zwei Enkel – lebt in Halle (Saale)

Ihre Anmeldung:
Für Ihre Anmeldung verwenden Sie bitte die beigefügte Faxantwort und senden Sie diese an +49 30/28 44 50 88 9 oder per Mail an  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Gerne können Sie sich auch online anmelden unter http://bit.ly/2EVeFG9
Eine Gesamtübersicht unserer Seminare finden Sie auf der Homepage des Dachverbandes unter http://bit.ly/1Uznoxx
Anmeldeschluss ist der .2018. Ab 24 Anmeldungen eröffnen wir eine Warteliste.

Kosten:
VDP-Mitglieder:  529,- €  
Nicht Mitglieder:  599,- €

Bitte überweisen Sie Ihre Teilnahmegebühr erst nach Erhalt der Rechnung.
Beinhaltende Leistungen: Seminarteilnahme, Seminarunterlagen, Teilnehmerzertifikat, Seminarverpflegung

>>weitere Informationen und Anmeldung
die neue Freie Bildung ist da!
Grafik HP