Startseite
Zeit und Ort:
Dienstag, 07.05.2019 von 11:00 bis 17:00 Uhr 
VDP Bundesgeschäftsstelle, Reinhardtstraße 18, 10117 Berlin

Seminarinhalt / Ablauf:
In Zeiten steigender Kosten, kaum wachsender öffentlichen Zuwendungen und größerem Bedarf verspricht Fundraising zusätzliche Einnahmen, die für unterschiedliche Vorhaben eingesetzt werden können. In diesem Seminar schauen wir uns verschiedene Möglichkeiten an, wie Bildungseinrichtungen diese Einnahmen systematisch erschließen können.

Ablauf:
11:00 -11:30 Uhr  Begrüßung und Vorstellung
11:30-13:00 Uhr  Was ist Fundraising – Interaktiver Vortrag
13:00 -14:00 Uhr  Mittagspause
14:00-15:30 Uhr  Fundraising in Bildungseinrichtungen: Von Stiftungen,   Aktionen und Partnerschaften – Interaktiver Vortrag
15:30-15:45 Uhr  Kaffeepause
15:45-16:30 Uhr  Womit Sie ab Morgen beginnen können – Gruppenarbeit
16:30 -17:00 Uhr  Offene Fragen und Abschluss - Fragerunde

Zielgruppe:
Das Seminar richtet sich an Geschäftsführer/innen und Vorstände sowie alle, die in einer Bildungseinrichtung finanzielle Verantwortung tragen und überlegen, wie neue Einnahmequellen erschlossen werden können


Referent:

Die Mission von Dr. Kai Fischer ist eine nachhaltig finanzierte Zivilgesellschaft, die einen Beitrag leistet, die vielfältigen Herausforderungen unserer Gesellschaft zu lösen. Er ist davon überzeugt, dass hierfür Fundraising ein Schlüssel ist. Seit mehr als 20 Jahren berät er deshalb gemeinnützige Organisationen im Aufbau und in der Umsetzung von Fundraising sowie der strategischen Planung. Zu seinen Kunden zählen sowohl große international als auch lokal und regional tätige Vereine, Stiftungen und Sozialunternehmen. Dr. Fischer hat 5 Fachbücher und mehr als 70 Aufsätze und Buchbeiträge zu Fundraisingthemen geschrieben. Er lehrt an der HWR in Berlin in einem Masterstudiengang „Businessplanning für Nonprofits“ und „Marketing/Fundraising“. Ehrenamtlich engagiert er sich im Deutschen Fundraisingverband. Er organisiert die Regionalgruppe Hamburg, die Fachgruppe „Politik und Zivilgesellschaft“ und sitzt der Schiedskommission des Verbands vor.

Ihre Anmeldung:

Für Ihre Anmeldung verwenden Sie bitte die beigefügte Faxantwort und senden Sie diese an +49 30/28 44 50 88 9 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Gerne können Sie sich auch online anmelden unter https://bit.ly/2IXDZlb                   

Eine Gesamtübersicht unserer Seminare finden Sie auf der Homepage des Dachverbandes unter http://bit.ly/1Uznoxx

Anmeldeschluss ist der 02.05.2019. Ab 24 Anmeldungen eröffnen wir eine Warteliste.

Kosten:
VDP-Mitglieder:   289,- €   
Nicht Mitglieder:  379,- € 

Bitte überweisen Sie Ihre Teilnahmegebühr erst nach Erhalt der Rechnung. 
Beinhaltende Leistungen: Seminarteilnahme, Seminarunterlagen, Teilnehmerzertifikat, Seminarverpflegung

>>weitere Informationen & Anmeldung




Pressemitteilungen

Gründungsoffensive in Ostdeutschland begründet durch die Wende

19.03.2019

Nr. 2/19

Berlin, 19. März 2019. Die Entwicklung der Privatschulen in Ostdeutschland ist mit der politischen Entwicklung in Deutschland seit 1989 verbunden, da es in der DDR nur ein staatliches Schulmonopol gab. „Privatschulen entstanden erst mit dem politischen Aufbruch. Es kam zu bür...

Einkommen der Eltern nicht entscheidend

26.03.2019

Nr. 3/19

Berlin, 26. März 2019. Privatschulen in Deutschland bilden eine heterogene Schülerschaft ab. Dies geht aus einer Analyse des DIW Econ hervor. Rund 14 Prozent der Privatschulhaushalte verfügen über maximal 2.000 Euro monatliches Nettohaushaltseinkommen. Der Anteil der Haushalt...

Schulgeld kompensiert staatlich verursachte Deckungslücke

23.05.2019

Nr. 4/19

Berlin, 23. Mai 2019. Besucht das Kind eine Privatschule, ist dies für die Eltern mit der Zahlung eines Schulgeldes verbunden. Einkommensgestaffelt wird dieser Beitrag an der Höhe des Haushaltseinkommens bemessen. „Schulgeld zu erheben, ist für Privatschulen absolut notwendi...

«
»
Gutachten zur „Staatlichen Infrastrukturverantwortung für das Lehrpersonal freier Schulen“ von Prof. Dr. Dr. Udo Di Fabio 

shutterstock Grundgesetz web

privatschulfreiheit-de
Die neue Freie Bildung ist da!
Grafik HP