Veranstaltungsberichte


Mit der Rekordbeteiligung von mehr als 700 Aktionen bundesweit und vielen Premieren war der 3. Deutsche Weiterbildungstag am 24. September 2010 erfolgreich wie nie. Rund 100.000 Beteiligte warben für mehr Investitionen in Bildung und Weiterbildung, zahlreiche Prominente unterstützten den Weiterbildungstag.

Die Innovations- und Zukunftsfähigkeit einer Gesellschaft hängt in hohem Maße von den Qualifikationen der Menschen ab. Obwohl dies kaum mehr bestritten wird, sind notwendige Investitionen in die Weiterbildung unterblieben. Deshalb hat der VDP mit 15 weiteren Veranstaltern den Weiterbildungstag initiiert.

dwt_2010_1

Auf der Pressekonferenz des Weiterbildungstages in Berlin erklärte Petra Witt, Vizepräsidentin des VDP: „Wir müssen feststellen, dass insgesamt zu wenig Ressourcen für die berufliche Weiterbildung zur Verfügung stehen.“ Auch sei die Beteiligung an Weiterbildungsmaßnahmen immer noch zu gering.

Traditionell wurde bei der Auftaktveranstaltung des Deutschen Weiterbildungstages im Deutschen Bundestag die "Vorbilder der Weiterbildung" geehrt – Menschen oder Projekte, die im positiven Sinne für Weiterbildung und Lebenslanges Lernen stehen.

  • In der Kategorie „Integration durch Bildung” wurde Dawood Ahmed Mubashar aus Pakistan, der nach einem Sprachkurs und einer Ausbildung inzwischen »Bonns beliebtester Busfahrer« ist, ausgezeichnet.
  • Preisträger in der Kategorie „Zweite Chance“ ist Dominik Förster, ein junger Mann aus Gelsenkirchen, der nach schwieriger Jugend seine zweite Chance genutzt, den Hauptschulabschuss nachgeholt und eine Ausbildung zum Mechatroniker begonnen hat.
  • Als „Vorbildliches Unternehmen“ wurde die Hamburger Stadtreinigung ausgezeichnet, die sich auf beeindruckende Weise für Weiterbildung von Geringqualifizierten eingesetzt hat.

dwt_2010_2

Trotz der beachtlichen Beteiligung und Medienresonanz hat der dritte Deutsche Weiterbildungstag aber auch gezeigt, dass bei Politik, Wirtschaft und der Bevölkerung weiterhin ein hoher Informationsbedarf besteht. Der VDP sieht die positiven Ergebnisse daher nur als ein Zwischenschritt und wird seine Aktivitäten im Bereich Weiterbildung fortführen und ausbauen.