Veranstaltungsberichte
Bild Kaminabend

Am 12. Mai 2016 fand zum ein Kaminabend des VDP zum Thema Islamistische Einflüsse auf das Bildungswesen in der Schmiede am Gasometer in Berlin statt.
Die jüngsten Ereignisse haben die Brisanz des Themas „Islamismus und Radikalisierung“ verdeutlicht. Radikalisierungsprozesse bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen sind keine Einzelfälle mehr und spielen auch in Deutschland eine immer größere Rolle. Sie passieren nicht von heute auf morgen und häufig unter komplexen Umständen. Prävention und Aufklärung von Kindern und Jugendlichen, aber auch von Pädagogen und Schulleitern ist deshalb besonders wichtig. Vor allem Schulen und Bildungseinrichtungen tragen eine große Verantwortung. Sie müssen den Kindern und Jugendlichen demokratische Grundwerte vermitteln und Entfremdungsprozesse frühzeitig erkennen. Es muss verhindert werden, dass radikal geprägte Gruppierungen ideologische Lücken nutzen, um Einfluss auf Kinder und Jugendliche zu nehmen.

Jan Richter, vom Bundesamt für Verfassungsschutz, Mitarbeiter der Abteilung Islamismus und Islamistischer Terrorismus hielt deshalb an diesem Abend einen Vortrag mit dem Titel: Salafistische Einflussnahme auf Migranten und Jugendliche. Dabei ging er auf die Unterschiede zwischen Islamismus und Salafismus ein und beleuchtete die Entwicklungen des Salafismus in Deutschland. Er zeigte auf, wie salafistische Propaganda funktioniert und unterschied dabei zwischen der Einflussnahme auf Jugendlich sowie auf Flüchtlinge und Migranten. In der regen Diskussion während und nach dem Vortrag, bewertete er die aktuelle Situation und gab Handlungsempfehlungen an die Diskussionsteilnehmer. Eröffnet wurde der Abend von VDP-Präsidentin Petra Witt und Bundesgeschäftsführer Dietmar Schlömp.