Veranstaltungsberichte
Am 14. März 2016 fand in Berlin der VDP-Fachtag „Arbeitsmarktdienstleistungen und Sprachen“ in der Heinrich-Böll-Stiftung mit ca. 60 Teilnehmern statt. Themen der Veranstaltung waren die Neuerungen in der Strategie und Organisation des Einkaufs von Arbeitsmarktdienstleistungen der Bundesagentur für Arbeit (BA) sowie die Entwicklung der Integrationskurse des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF).

Bild1FachtagAMDL

VDP-Bundesgeschäftsführer Dietmar Schlömp eröffnete den Fachtag und gab einen kurzen Überblick über die aktuellen Themen der BA und des BAMF. Stefan Brummund, Prokurist der ESO Education Group, erläuterte diese im Anschluss vertieft und schaffte damit die Grundlage für die weiteren Vorträge.

Bild2FachtagAMDL

Per Videokonferenz wurden Claus Birkicht, Thomas Friedrich und Regina Fuchs vom zentralen Einkauf der Bundesagentur für Arbeit (BA) zugeschalten. Sie stellten die Neuerungen in der Strategie und Organisation des Einkaufs von Arbeitsmarktdienstleistungen aus ihrer Sicht vor und gingen auf die geplante Produktzusammenführungen des BAMF und der BA ein.

Im Anschluss wurde Uta Saumweber-Meyer, Gruppenleiterin für sprachliche Bildung beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, per Videokonferenz zugeschaltet. Sie ging auf den Entwicklungsstand der Integrationskurse/ESF-BAMF, die Ausgestaltung und Finanzvolumen der Integrationskurse sowie den Ausbau der IK-Kapazitäten (WebGIS, Kursnet, u. a.) ein und gab eine Einschätzung zur Weiterentwicklung des Gesamtbereichs ab.


Bild3FachtagAMDL

Helmut Suhr, Leiter der Fachgruppe Sprachenschulen und Stefan Brummund werteten im Anschluss den Beitrag von Frau Saumweber-Meyer aus und führten die Erfahrungen aus der Praxis der VDP-Mitglieder zusammen. Zum Schluss zog VDP-Bundesgeschäftsführer Dietmar Schlömp Bilanz über die Beiträge von Herr Birkicht und Herr Friedrich und eröffnete die Diskussion im Plenum.