Mitglieder-News
Montessori Zentrum ANGELL gewinnt Hans-Eberhard-Piepho-Preis

Das Montessori Zentrum ANGELL ist Gewinner des diesjährigen Hans-Eberhard-Piepho-Preises für herausragende Leistungen im Fremdsprachenunterricht und der Fremdsprachendidaktik. Die Preisverleihung fand am Donnerstag, den 26. September  im Rahmen des nationalen Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Fremdsprachenforschung in Augsburg statt. Die beiden Englischlehrerinnen Dr. Annette Schuck und Doris Scheidecker nahmen die mit 1000 Euro dotierte Auszeichnung entgegen.

Den Preis erhielt das Montessori Zentrum ANGELL für das Freiarbeitskonzept der bilingualen Klasse 8, das mit der Aufführung des englischsprachigen Theaterprojekts „Dreamolution“ seinen Höhepunkt fand und die kommunikativen Fähigkeiten der Schüler in besonderer Weise förderte. Zur Vorbereitung auf das Theaterstück hatte Dr. Annette Schuck gemeinsam mit ihren Schülern die freien Vortragsformen „Debating“ und „Slam Poetry“ eingeübt. „Der Preis bestätigt vor allem die hohe Qualität unseres bilingualen Unterrichts und unterstreicht die Bedeutung der Freiarbeit, in der wir das Theaterprojekt gemeinsam geplant und umgesetzt haben“, so Dr. Annette Schuck, die auch die Bewerbung für den Wettbewerb eingereicht hatte. Unterstützung erhielt sie dabei von Doris Scheidecker, Abteilungsleiterin für moderne Fremdsprachen bei ANGELL.

Der Hans-Eberhard-Piepho-Preis wird alle zwei Jahre für herausragende kommunikative Projekte in Wissenschaft und Unterrichtspraxis verliehen. Er geht auf den Initiator der „Kommunikativen Wende“ zurück, dessen unermüdliches Engagement für lebendiges Lernen bis heute den kommunikativen Englischunterricht prägt.

Die 1000 Euro Preisgeld werden in zukünftige Sprachprojekte und in die Theaterarbeit am Montessori Zentrum ANGELL fließen.

ANGELL Akademie, Freiburg