Mitglieder-News
„Alle Kinder verlassen eines Tages ihr Nimmerland, kommen nach Hause und werden erwachsen. Nur ein Kind nicht.“ – Peter Pan entführt Zuschauer an der Berlin International School ins Nimmerland.

Berlin. Wenn an der Berlin International School im Herbst zum jährlichen Vorsprechtermin geladen wird, dann ist jedem an der Schule längst klar, dass es im Frühjahr wieder eine grandiose Aufführung geben wird. So haben sich Musicals im Verlauf der vergangenen Jahre nicht nur zum festen Bestandteil und Höhepunkt des Schuljahres gemausert, sondern werden durch die Unterstützung von Lehrern und Eltern jedes Jahr besser, ja professioneller. Das Repertoire reicht vom Zauberer von Oz über das Dschungelbuch und Pinocchio bis hin zu Peter Pan.

Das diesjährige ca. 60-köpfige Ensemble besteht zum größten Teil aus Grundschülern und erstmalig auch aus drei Oberschülern. Weitere Unterstützung erhalten die jungen Schauspiel- und Gesangstalente von weiteren Oberschülern, die das Bühnenbild mit Projektionen, Lichtleisten und einem Video gestalten. Ein professionelles Make-Up erhalten alle Darsteller von einer Mutter, die darin sowohl Beruf als auch Berufung gefunden hat, und die Kostüme werden den Darstellern von Mitgliedern des Vereins Kubus auf den Leib geschneidert.

Vom 18.-20. März 2014 ist es dann so weit, Peter Pan entführt täglich ab 18.00 Uhr und in englischer Sprache jeweils ca. 300 Zuschauer ins Nimmerland und erlebt gemeinsam mit seinen Gefährten Tinker Bell, Wendy und den verlorenen Jungs wilde Abenteuer. Im Juni 2014 wird die Berlin International School mit diesem Musical bei den Neuköllner Theatertagen ihre außerordentlichen Talente antreten lassen.
Bilder: Jury Rogachev

Berlin International School, Andreas Wegener